Persönliches Wohlbefinden

Mehr als nur ein Firmenfitness: So sieht die umfassende Wellbeing-Lösung von Gympass aus

8. Dez. 2023
Zuletzt aktualisiert am 8. Dez. 2023

Vorbei sind die Zeiten, als Wellbeing nur ein hübsches Wort war, das hin und wieder in Meetings genannt wurde – heute ist es das Geheimnis erfolgreicher Unternehmen. Warum wir das wissen? Unsere Studie zum Status von Work-Life-Wellbeing 2024 zeigt, dass neun von zehn Unternehmen, die ihre Ausgaben für Wellbeing-Programme nachverfolgen, einen positiven ROI verzeichnen. Dies ist der gesteigerten Produktivität, der niedrigeren Fluktuation und den Einsparungen beim Talentmanagement zuzuschreiben! Angesichts der großen Anzahl an Wellbeing-Lösungen auf dem Markt ist es oft schwierig, die perfekte Lösung zu finden – eine, die ein vielfältiges Angebot bietet, ins Budget passt und tatsächlich etwas bewirkt. Diese Herausforderung wird noch erschwert durch die Tatsache, dass Wellbeing deutlich über reine Fitnessstudio-Mitgliedschaften hinausgeht.

Das Wellbeing-Angebot eines Unternehmens sollte eher einem Buffet gleichen und nicht etwa einem fixen Menü. Sein Erfolg hängt dabei davon ab, wie vielfältig die angebotenen Optionen sind – von ruhigerem Schlaf über Meditation, soziales Networking, Ernährung und finanzielle Beratung bis hin zu Fitness-Initiativen. Nur so können Sie Ihren Mitarbeitenden Wege und Möglichkeiten aufzeigen, sich aktiv um ihr Wohlbefinden zu kümmern. Unternehmen, die sich für mehr Wohlbefinden einsetzen möchten, dürfen aber nicht auf eine Allzwecklösung hoffen, die für alle gleichermaßen geeignet ist. Stattdessen muss ein Wellbeing-Programm, das echten Mehrwert bieten soll, genau so facettenreich und einzigartig sein wie die Mitarbeitenden, für die es ins Leben gerufen wird. Wenn Sie also mehr Wohlbefinden in Ihr Unternehmen bringen möchten, haben wir für Sie einige Fallstricke und Best Practices zusammengestellt, die Sie beachten sollten.

Unzulänglichkeiten eines singulären Wellbeing-Ansatzes

Es hat zwar unbestreitbare Vorteile, mit nur einem einzigen Fitnessstudio zusammenzuarbeiten oder nur eine bestimmte Art von Unterstützung anzubieten. Dennoch birgt ein solch eindimensionaler Ansatz zahlreiche Einschränkungen.

  • Ausgrenzung: Wenn Sie sich nur für eine Lösung entscheiden, grenzen Sie vielleicht unbewusst eine erhebliche Anzahl von Mitarbeitenden aus. Das kann an geografischen Einschränkungen und persönlichen Vorlieben bis hin zu kulturellen Nuancen und individuellen Wellbeing-Bedürfnissen liegen. Wohlbefinden kann nicht vereinheitlicht werden, denn es ist so vielfältig wie die Menschheit. Und so kann der Weg zu mehr Wohlbefinden von einer Person zur anderen ganz unterschiedlich sein. Wenn Sie Ihren Mitarbeitenden eine herkömmliche Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio anbieten, schließen Sie unweigerlich einen Teil Ihrer Belegschaft aus.
  • Bedenken hinsichtlich des ROI: Wenn Mitarbeitende ein Wellbeing-Angebot oder die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio nicht optimal nutzen, werden dadurch Ressourcen verschwendet und der erwartete ROI verringert. In ähnlicher Weise kann eine Finanzierung von Wellbeing-Aktivitäten mit Bargeld dazu führen, dass dieses Geld anderweitig und nicht wie geplant für das Wohlbefinden der Mitarbeitenden ausgegeben wird. Es ist wichtig, ein vielfältiges und zugleich überschaubares Netz an Wellbeing-Optionen zu bieten, damit die Mitarbeitenden dieses Angebot effektiv nutzen und Sie den Wert Ihrer Investitionen sicherstellen können.

Sehen Sie sich beispielsweise diese interessante Studie von The Retention People an. Dabei wurden die Gewohnheiten von 10.000 Personen aus dem Vereinigten Königreich, die Gesundheits- und Fitnessangebote nutzten, im Laufe der Zeit untersucht. Die Ergebnisse sind ziemlich aufschlussreich: Jene Personen, die alleine im Fitnessstudio trainierten, wiesen eine 56 % höhere Wahrscheinlichkeit auf, ihre Mitgliedschaft zu kündigen, als jene, die an Gruppentrainings teilnahmen. Diese Erkenntnis zeigt nicht nur, wie sich die Motivation ändern kann, sondern lässt auch darauf schließen, wie wichtig Zusammengehörigkeitsgefühl und Gemeinschaft bei Wellbeing-Programmen sind.

  • Nachlassende Motivation im Laufe der Zeit: Apropos Motivation – es liegt in der Natur des Menschen, Abwechslung zu suchen. Oft sind Mitarbeitende zunächst begeistert, wenn ein Unternehmen eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft anbietet, doch diese Motivation kann nachlassen, wenn es immer wieder dieselben monotonen Angebote gibt. Um diese Begeisterung hochzuhalten, ist es unerlässlich, stets neue Programme, innovative Kurse oder neuartige Wellbeing-Konzepte anzubieten, damit Interesse und Enthusiasmus erhalten bleiben.
  • Vielfältige Bedürfnisse: Viele Wege führen zu mehr Wohlbefinden. Wenn der Fokus ausschließlich auf körperlicher Fitness liegt, können andere Bereiche wie mentales Wohlbefinden, finanzielle Beratung und Ernährungstipps übersehen werden. Die Wellbeing-Landschaft entwickelt sich kontinuierlich weiter und so kann ein starrer Wellbeing-Ansatz viele Wünsche offenlassen. Daher ist es äußerst wichtig, flexibel zu bleiben und auf diese unterschiedlichen Bedürfnisse zu achten.

Gympass: ein facettenreicher Ansatz für Mitarbeiterwohlbefinden

Mit Gympass haken Sie Wohlbefinden nicht nur einfach von Ihrer To-do-Liste ab – im Gegenteil: Mit uns setzen Sie auf einen ganzheitlichen Ansatz für mehr Wohlbefinden Ihrer Mitarbeitenden. Sie umgehen die häufigen Fallstricke eindimensionaler Wellbeing-Programme und bieten ein vielfältiges Potpourri aus Aktivitäten und Ressourcen, bei denen dank der Zusammenarbeit mit lokalen Partnern auch die vielen kulturellen Feinheiten und die unterschiedlichsten Bedürfnisse berücksichtigt werden. Dank seines dynamisch angepassten Angebots aus Events, Services und Kommunikation sowie den Tools für Unternehmen beugt Gympass Bedenken hinsichtlich ROI und Motivation vor und ermöglicht eine messbare Beteiligung an allen Angeboten. Gympass hat erkannt, dass wahres Wohlbefinden weit über die körperliche Fitness hinausgeht und deckt mit seinem Angebot daher verschiedenste Aspekte ab. So geht Gympass über einen reinen „Gym-Pass“, also eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio, hinaus.

  • Mentales Wohlbefinden: Gympass hat erkannt, welche bedeutende Auswirkung die mentale Gesundheit auf die Produktivität hat – unglaubliche 95 % der Mitarbeitenden bestätigen dies in der Gympass-Studie zum Status von Work-Life-Wellbeing 2024. Durch die Vielzahl an Apps, die Übungen für mehr Achtsamkeit, ruhigeren Schlaf und Techniken zur Stressminderung bieten, können sich Mitarbeitende besser um ihre mentale Ausgeglichenheit und Resilienz kümmern. Ressourcen wie Meditopia, ein Tool für Achtsamkeit und Meditation, und Sleep Cycle, das hilft, Schlafmuster zu analysieren und den Nachtschlaf zu verbessern, sind Teil dieses Angebots.
  • Ernährungsberatung: Dank Tools, mit denen die Ernährungsgewohnheiten aufgezeichnet und ein achtsames Essverhalten gefördert werden, können Mitarbeitende Ressourcen wie MyFitnessPal nutzen, um gesunde Essgewohnheiten zu fördern und so ihr Energielevel zu erhöhen und ihr Immunsystem zu stärken. Das ist wichtig, denn in der Gympass-Studie zum Work-Life-Wellbeing 2024 berichteten zwei von fünf Mitarbeitende (19 %), sich schlecht zu ernähren.
  • Finanzielle AufklärungFast die Hälfte der Mitarbeitenden (46 %) geben ihre persönlichen Finanzen als größte Stressquelle an (laut Gympass-Studie 2024). Diese mentale Belastung wirkt sich auf alle Bereiche des Lebens aus. Gympass hat dies erkannt und bietet daher Ressourcen für die Finanzplanung, darunter Thrive Global, die den Mitarbeitenden dabei helfen, ihre finanzielle Belastung zu vermindern und strategisch für ihre Zukunft zu planen.

Das bedeutet aber natürlich nicht, dass Gympass vergessen hat, wie wichtig körperliches Wohlbefinden ist …

Das große Partnernetzwerk von Gympass garantiert, dass den Mitarbeitenden eine umfassende Auswahl an Fitnessstudios und Wellbeing-Zentren zur Verfügung steht, um den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht zu werden. Durch den Zugang zu allen Angeboten können Mitarbeitende auch unsere Partnerstandorte nutzen, insbesondere wenn sie auf Reisen sind, ein hybrides Arbeitsmodell haben oder remote arbeiten. Diese Flexibilität ermöglicht es Mitarbeitenden, Wohlbefinden in ihr Leben zu integrieren – egal, ob in einer geschäftigen Stadt oder in einem ruhigen Vorort. Fitness-Partner wie Fitness Firstclever fitHolmes Place und FIT/ONE sind Teil dieses Netzwerks und bieten unterschiedlichste Aktivitäten von Schwimmen und Fitnessstudios über Yoga-Kurse und Boxclubs, sodass für alle Fitness-Vorlieben und -niveaus etwas dabei ist.

Darüber hinaus heben Tools wie Traniac die Personalisierung auf ein ganz neues Niveau. Mitarbeitende müssen sich nicht mehr alleine in der Fitnesswelt zurechtfinden, sondern können jetzt maßgeschneiderte, persönliche Wellbeing- und Fitnesspläne mit Personal Coaches nutzen und so Fitness und Wohlbefinden perfekt in ihren Alltag integrieren. Ein so vielfältiges Angebot an Wellbeing-Optionen führt zu mehr Motivation. Unternehmen können höhere Nutzungsraten bei den Mitarbeitenden erwarten, die Vorteile des Programms maximieren und so einen besseren ROI sicherstellen. Und der Benefit beschränkt sich nicht auf Ihre Mitarbeitenden! Gympass bietet auch die Möglichkeit, bis zu drei Familienmitglieder zum Paket hinzuzufügen. So wird Wohlbefinden zu einem gemeinsamen Ziel. 

Wellbeing all-inclusive

Gympass ist keine Lösung, die nur einen einzigen Vorteil bietet, sondern es ist die Grundlage für zukünftiges Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Wir sind eine All-in-One-Lösung, die die gesamte Bandbreite des Wohlbefindens abdeckt und unkompliziert zur Verfügung stellt, damit alle Angebote reibungslos genutzt werden können. Außerdem entwickeln wir uns ständig weiter und passen uns an die sich schnell und häufig ändernden Anforderungen für Wohlbefinden am Arbeitsplatz an.

Wenn Sie sich für Gympass entscheiden, stellen Sie Ihren Mitarbeitenden eine strategisch optimale Vielzahl an Ressourcen bereit, die dazu beitragen, dass sie sich gesünder und glücklicher fühlen – und gesunde und glückliche Beschäftigte sind motivierter und engagierter. Gympass ist aber mehr als eine Plattform, auf der diese Angebote zu finden sind. Wir begleiten Sie auch auf dem Weg und stellen sicher, dass Ihre Tools effektiv genutzt werden. Sind Sie bereit, bei Wohlbefinden am Arbeitsplatz den Weg in die Zukunft zu beschreiten? Probieren Sie Gympass aus und erfahren Sie, wie wir gemeinsam den Wellbeing-Ansatz Ihres Unternehmens verändern können.


Teilen


Gympass Editorial Team

Das Redaktionsteam von Gympass unterstützt Personalverantwortliche bei der Förderung des Wohlbefindens ihrer Mitarbeitenden. Unsere Studien, Trendanalysen und hilfreichen Anleitungen liefern ihnen die nötigen Werkzeuge, um das Wohlbefinden ihrer Belegschaft in der heutigen, sich schnell verändernden Berufswelt zu verbessern.